Maria Laach – Ohne Kloster

Um 04:30 Uhr machten wir uns heute morgen auf den Weg nach Maria Laach. Mein Ziel war es, das Benediktiner Kloster in der ersten Morgensonne über den See hinweg zu fotografieren. Der Laacher See ist kein Maar, das den Vulkankegel ausfüllt, sondern die mit Wasser gefüllte Magmakammer (Caldera); der Vulkankegel wurde beim Ausbruch vor ca. 11.000 Jahren bis nach Schweden exportiert.
Neben der tollen Morgensonne, einer unglaublichen Ruhe und turtelnden Enten gab es Nebel. Viel Nebel.
Das Kloster war vom gegenüberliegenden Ufer leider nicht zu erblicken. So blieben uns ein paar Fotos vom See und über 12.000 Schritte durch die Vulkaneifel.
Wir haben beschlossen, dass wir das ganze an einem Abend wiederholen, auch wenn dann die Sonne hinter Maria Laach untergeht.

Bubu63 Verfasst von: