LiBaRoBa-Cup beim ASV Bonn

Mit den „Hannos Lions“ ging es heute zum ersten mal zu einem Turnier nach Bonn-Tannenbusch. Es trafen sich fünf Mannschaften, alle als „Inklusions-Teams“ mit Gehandicapten und Läufern. Das Turnier war toll organisiert, da können sich viele Turniere aus meiner Handballzeit mehrere Scheiben von abschneiden. Bei solchen Spielen steht der Spaß im Vordergrund, aber auch der sportliche Ehrgeiz darf ausgelebt werden, wenn der Fairness-Gedanke berücksichtigt wird.

Zuerst spielten die fünf Teams ihr Turnier aus, bei dem wir einen tollen dritten Platz belegten, dann wurden vier neue, in etwa gleich starke Mannschaften aus allen Spielern gebildet, die dann noch einmal ein Kurzturnier spielten. In diesem Turnier war ich in der Siegermannschaft:
 

Bubu63 Verfasst von: