Als wenn’ste schwebst

Diese Nacht ging es nach Wuppertal. Die Schwebebahn wollte ich schon länger fotografieren und an diesem Samstag sollte das Früh-Wetter eine Foto-Session hergeben. Um 3:00 Uhr ging es los, um 4:10 Uhr war ich am Ziel, dem Schwebebahnhof in Vohwinkel. Im Internet stand, dass die Bahn ab 05:00 Uhr schwebt, tatsächlich verließ die erste Bahn erst um 05:24 Uhr den Bahnhof. Der Plan war, von Vohwinkel einmal nach Ober-Barmen durch zu fahren und sich interessante Locations zu merken und diese auf dem Rückweg abzuarbeiten. Die Taktung der Züge war für Samstags mit 6 Min. angegeben. Vor Ort stellte ich leider fest, dass dies erst ab 9:00 Uhr gilt, vorher sind es 15 Min. Das erschwerte meinen Plan, eine Bahn bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof zu fotografieren. Denn bei den nächtlichen Lichtbedingungen hat man nur einen Schuss pro Viertelstunde. Und mit dem Ende der blauen Stunde um 7:00 Uhr ist mein Licht weg. Alles in allem war es ein spannender Ausflug zu einem anachronistischen Beförderungsmittel mit jede Menge Fotopotential. Möglicherweise ist dies ein Objekt, bei dem sich der Einsatz von Graufiltern rentiert. Trotz aller Widrigkeiten sind doch ein paar zeigenswerte Bilder entstanden.

Bubu63 Verfasst von: